December 2020

      

Smartlane vor Plutus beim diesjährigen Wirtschaftspatenprojekt der ESRM

Michael Nickel Projektleitung ESRM

Trotz Corona-Widrigkeiten fand auch dieses Jahr an der Europäischen Schule RheinMain wieder das schon mehrmals in Koordination mit dem Verein Wirtschaftspaten e. V. (Ein ehrenamtlicher Verein, in dem ehemalige Topmanager und Unternehmer Schulen bzw. Geschäftsgründern unternehmerische Kompetenzen vermitteln, www.wirtschaftspaten.de) durchgeführte Projekt zur Gründung eines Start-ups für alle SchülerInnen des Wirtschaftsunterrichtes der 10. Klassen statt, diesmal aber als Online-Veranstaltung. Dabei versuchten insgesamt gut 60 SchülerInnen in Gruppen aufgeteilt unter Anleitung der „Wirtschaftspaten“ eine Geschäftsidee zu entwickeln und bis zur einer Präsentationsreife zu bringen. Am Start waren insgesamt 13 Schülergruppen mit ihren Geschäftsideen, was eine Rekordbeteiligung in diesem schulischen Wettbewerb darstellt.
Zu den Aufgaben der Schülerteams gehörte dabei, mit konstruktiven Überlegungen zur Geschäftsidee zu beginnen und anhand von konkreten Arbeitsschritten zu entwickeln. Dazu gehörten die Verwendung eines sogenannten Business-Canvas-Modells, eine genaue Marktanalyse, die Berechnung der festen und variablen Kosten, eine Ausarbeitung der Vertriebs- und Kommunikationskanäle sowie Berechnungen zur Profitabilität. Alle SchülerInnen sollten in dem Projekt neben dem Erlernen von ökonomischen Inhalten auch ihre digitalen und teamorientierten Kompetenzen weiter ausbauen können.
Präsentiert wurde dann online und die Jury der Wirtschaftspaten hatte eine schwere Entscheidung zu treffen, da alle 13 Teams überzeugende Geschäftsideen entwickelt hatten. Diesjähriger Sieger wurde das Team „Smartlane“ vor dem Team „Plutus“ auf dem 2. Platz. Gemeinsame Dritte wurden die Teams „Sustainable“ und Smartobble“.

Während das Team „Smartlane“ mit der Geschäftsidee eines über eine digitale App gesteuerten Abholsystems für SchülerInnen überzeugte, schuf „Plutus“ eine digitale Plattform, die Kleinstunternehmen Webseiten für ihre Produkte anbietet. „Sustainable“ und „Smartobble“ überzeugten die Jury mit der Idee von digitalen Preisschildern in Supermärkten bzw. mit einer mit dem Smartphone verbundenen Trinkflasche für SportlerInnen. Im Siegerteam waren Malte Hilliges, Hannah Sachau, Dominic Clotten, Lucia Fischer und Lena La Rock-Müller, alle aus der S5EN.

 

Smartlane before Plutus at this year’s Wirtschaftspaten Project at ESRM

Michael Nickel Projektleitung ESRM

Despite Corona, the project for S5 Economics students to establish a start-up took place again this year at the European School RheinMain in coordination with the association Wirtschaftspaten e. V. (A voluntary association in which former top managers and entrepreneurs teach entrepreneurial skills to schools and business founders, www.wirtschaftspaten.de). This year the project took place as an online event. Under the guidance of the “Wirtschaftspaten” a total of more than 60 students, divided into groups, tried to develop a business idea and bring it to a presentation stage. A total of 13 groups of students with their business ideas were part of the project. This represents a record participation in this school competition.
One of the tasks of the student teams was to start with constructive reflections on the business idea and to develop it on the basis of concrete steps. These included the use of a so-called business canvas model, an accurate market analysis, the calculation of fixed and variable costs, the elaboration of sales and communication channels and profitability calculations. In addition to learning economic content, all students should be able to further develop their digital and team-oriented skills during this project.
It was then presented online and the jury of the business sponsors had a difficult decision to make, as all 13 teams had developed convincing business ideas. This year’s winner was the team “Smartlane” in front of the team “Plutus” which came in 2nd place. Joint third were the “Sustainable” and “Smartobble” teams.

While the “Smartlane” team convinced with the business idea of a pick-up system for students controlled via a digital app, “Plutus” created a digital platform that offers micro-enterprises websites for their products. “Sustainable” and “Smartobble” convinced the jury with the idea of digital price tags in supermarkets or with a smartphone-connected drinking bottle for athletes. The winning team included Malte Hilliges, Hannah Sachau, Dominic Clotten, Lucia Fischer and Lena La Rock-Müller, all from S5EN.

         

             

    

    

 

Sicherer Schulweg

Sicherer Schulweg & Parken

Schul-Bibliotheken

Schul Bibliothek

Die ESRM stellt ein

Die ESRM stellt ein

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.