Juni/Juli 2017

WIR - Week in Reality

 

ESRM startet neues Projekt „Week in Reality“

Schüler besuchen Firmen und erleben Berufe hautnah

Die Frage: „Was mache ich nach Abschluss meiner Schule“, stellen sich Schüler heutzutage immer häufiger. Soll es doch etwas Besonderes sein und vor allem den Neigungen und Talenten des/r Schüler/in entsprechen. Doch die Vielzahl der zur Verfügung stehenden Berufe überfordert Schüler häufig.
Umso wichtiger ist es, Berufe hautnah zu erleben um sich ein Bild der Tätigkeit zu machen. Eine Woche Praktikum in einem Betrieb reicht dazu meist nicht mehr aus.

Die Europäische Schule Rhein/Main Frankfurt möchte diese Lücke schließen und gemeinsam mit Unternehmen in der Region Kooperationen aufbauen, um vielfältige Berufe und Tätigkeiten vorzustellen. Dazu hat Gabi Schurkus, zuständig für Marketing und Kommunikation an der ESRM, ein Konzept entwickelt:
Bis zu 30 Schüler/innen der Europäischen Schule Rhein/Main Frankfurt der Sekundarklasse S6 werden vom 27. Juni bis 05. Juli 2017 von der Schule frei gestellt. Die Schüler/innen besuchen in dieser Woche bis zu 14 Unternehmen (jeweils ein Unternehmen vormittags und ein weiteres nachmittags). Jedes teilnehmende Unternehmen hat dabei die Möglichkeit einen oder mehrere Berufe vorzustellen

Die Schüler/innen erhalten so die Möglichkeit Berufe kennenzulernen und mit den Profis vor Ort in direkten Austausch zu kommen. Sie besichtigen die Betriebe und lernen die Abläufe der Unternehmen kennen. Zudem schließen sie persönliche Kontakte zu den Unternehmen und bauen Hemmungen ab. Das erleichtert wiederum eine spätere Kontaktaufnahme und Anfrage zu Praktika, Ausbildungen oder Dualen Studiengängen etc.
„Wir unterstützen und begrüßen dieses Projekt sehr, da es Verbindungen zu zukünftigen Arbeitgebern herstellt und die Schüler/innen bei einer späteren Berufswahl unterstützt,“ so Tom Zijlstra, Direktor der Europäischen Schule. „Wir freuen uns sehr, dass dieses Projekt so gute Resonanzen vorweisen kann, denn nach nur 1 Woche der Kommunikation, hatten sich bereits mehr als 14 Unternehmen gemeldet, die an diesem Projekt teilnehmen möchten,“ freut sich die Projektleiterin Gabi Schurkus.

Gemeinsam mit ihren Lehrern und Karriere Beratern Daniella Schmitt (Englische Sektion) und Michael Nickel (Deutsche Sektion) bereiten die Schüler die Besuche bereits akribisch vor, indem sie die Homepages der jeweiligen Unternehmen intensiv durchlesen und Fragen für den Besuch vorbereiten.
Ein spannendes Projekt geht auf den Weg und wird – so viel kann man derzeit schon sagen - auch in 2018 wieder umgesetzt werden.

ESRM is starting a new project called “week in reality“

Students will visit companies and experience different professions close up
Nowadays most students ask themselves, “what should I do after I finish school?”. Secondary school graduates want the next step to be something special and above all correspond with their interests and talents. However, the huge number of professions out there is oftentimes overwhelming for them.
It is therefore all the more important to get a close look at professions to be able to have a better understanding. A week’s internship in a company is often not sufficient anymore.

The European School RheinMain would like to close that gap and start co-operations with companies from the area to introduce different professions and industries. Gabi Schurkus, responsible for marketing and communication at ESRM, has developed the following concept:
Up to 30 S6 students will be taking part in the project from 27th June until 5th July 2017. During this time they will visit up to 14 companies (one company in the morning and another company in the afternoon). Every company taking part in the project has the opportunity to introduce one or more professions. Our students are thus given the chance to get to know the professions, get in direct contact with the professionals, have a tour of the company, learn more about their processes and lose some of their inhibitions. This in turn facilitates a subsequent contact and possible inquiry for internships, training courses or dual studies, etc.

“We support and welcome this project very much as it links our students to future employers and helps them in their choice of a later career”, says Tom Zijlstra, Director of the European School RheinMain.
“We are very pleased that this project has had such good resonance - after just one week of external communication, more than 14 companies had already registered to participate in this project”, says project manager Gabi Schurkus.
Together with their teachers and career advisers, Mrs. Daniella Schmitt (English language section) and Mr. Michael Nickel (German language section), the students are already preparing their visits meticulously by reading the homepages of the respective companies intensively and preparing questions for their visits.

An exciting project is on its way and – this much we can say at this point in time already – will take place again in 2018.

WIR

 

Parents for Parents

Safe School Route & Parking Rules

ESRM is recruiting

ESRM is recruiting

Safe School Route

Safe School Route & Parking Rules

School Libraries

School Library