20 September 2017

Jugend trainiert für Olympia

 BAC 17 P1 

Jugend trainiert für Olympia – Fußball (Kreisentscheid Wetterau)

Mittwoch, den 20.09.2017

Das S4-Fußball-Team der Europäischen Schule RheinMain spielte am Mittwoch, den 20.09.2017, im Kreisentscheid im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“ in Friedberg um den Gesamtsieg mit.

Am Mittwoch, den 20.09.2017, machte sich ein gutgelauntes Fußball-Team der Europäischen Schule RheinMain auf den Weg nach Friedberg, um wie jedes Jahr am Jugend trainiert für Olympia-Turnier teilzunehmen. Die Mannschaft der S4-Klassen trainiert ganzjährig in unterschiedlichen Vereinen und ist im Rahmen des Sport-Unterrichts von den drei Sportlehrern vorgeschlagen worden, die Schule zu vertreten.
Henrik Peuker, Max Lusser, Johannes Thomaidis, Max Ludczak, Joshua Westberg, Janis Ben Helal, Christopher Unglaube, Tom Bohnert, Joshua Bechler, Jan Blaun, Imdat Arikaya, Martin Wonka, Sean Urseanu, Marc Naftaliev, Johannes Hochgürtel und Philipp Andreyeyev wurden von Giuliano Berti nach Friedberg geführt.
Ein Mix aus Sonne und Wolken ermöglichte auf dem Friedberger Sportgelände gute Turnierbedingungen.
Die S4-Auswahl vertrat die ESRM in einer würdigen Art und Weise. Vom Betreten der Sportanlage an war das Team wie eine eingeschworene Gruppe, die nicht nur die Trikots, Hosen und Stutzen, sondern auch in den spielfreien Zeiten die Schul-Sweatshirts trugen.
Eine feine Zurückhaltung kennzeichnete das Verhalten der Jungen, sodass die so entstandene Eintracht ein geradezu einigendes Element wurde.

Da die Spieler des Teams bis zu diesem Zeitpunkt noch nie zusammen gespielt hatten, entschied man sich für die klassische 4-3-3-Aufstellung. Die Verteidigung mit den beiden Torwarten war das Standbein des Teams, weshalb hier im Verlauf des Turniers nicht herumexperimentiert wurde. Christopher Unglaube hielt als Kapitän der Mannschaft die Defensive auf Linie. Das rotierende Mittelfeld und die stürmische Offensive wurden mit relativen Freiheiten bedacht, weswegen aber auch taktisch bedingt, häufigere Auswechslungen ertragen werden mussten. Denn wirklich jeder Spieler wollte von Beginn an spielen, fügte sich aber letztlich dem Willen des Trainers.
Ferner sollten kurze, flache Bälle gespielt werden, damit effektive Angriffe ermöglicht werden konnten. Die Mannschaft fand so schon im ersten Spiel zu einer Einheit, die wenig Gegentore zuließ und viele Tore ermöglichte.
Souverän, diszipliniert und routiniert wurden die vier 20 min-Spiele in der Gruppenphase mit 3:0, 4:1, 4:1 und vom Ergebnis her betrachtet – 2:0 – nicht hoch, aber spielerisch meisterlich, gewonnen.
Im Finale standen sich die beiden Gruppensieger gegenüber, die jeweils alle Spiele gewonnen hatten; die Europäische Schule RheinMain gegen die Henry-Benrath-Schule.
Unsere Jungen begannen defensiv eingestellt und versuchten im Laufe des Spiels Akzente zu setzen. Das zuvor offensiv agierende Mittelfeld verschob sich in die eigene Hälfte, um die Defensive zu stärken. In den letzten Minuten fehlte bei beiden Teams die letzte Risikobereitschaft, gewinnen zu wollen. Es lief also auf einen Elfmeterkrimi hinaus.
Die ersten drei Schützen beider Mannschaften versenkten jeweils den Ball unhaltbar ins gegnerische Tor. Der vierte Ball der ESRM wurde, obwohl fest geschossen – vom Torwart der Henry-Benrath-Schule pariert; und da der letzte Schütze ebenfalls sehr platziert schoss, ging der Gesamtsieg – mit 3:4 – an die Friedberger Schule. Doch auch hier zeigte das Bad Vilbeler Team große Moral und fuhr nach der Anfangsenttäuschung gut gelaunt am Ende des Sporttages zurück in die Schule.

Die Europäische Schule RheinMain kann zurecht stolz auf die Leistungen der Athleten sein und sicherlich ist es nicht die letzte Bewährungsprobe dieser Gruppe gewesen.

    

 

Parents for Parents

Safe School Route & Parking Rules

ESRM is recruiting

ESRM is recruiting

Safe School Route

Safe School Route & Parking Rules

School Libraries

School Library